Powell

© Wolfgang Tilmans

FR // 07. JUNI

20:00

SAALBAU
Bergerstraße 25
58452 Witten

Powell plays a ƒolder ist ein multidisziplinäres Projekt, das „hYper-ac⊛ustic composition“ von Powell mit „H!-sensitive film and image work“ der Künstler*innen Michael Amstad und Marte Eknæs verbindet. Das Kollektiv beschreibt a ƒolder als einen „polyphonen Produktionsorganismus“, einen fließenden Raum der künstlerischen Produktion, in dem Ton und Bild in spontanen und nicht-linearen Ausdrucksformen zusammengesetzt, auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt werden können. 

Bio

Der Künstler, Musiker und Produzent Oscar Powell lebt und arbeitet in London. Unter dem Pseudonym Powell machte er 2011 mit  EPs auf seinem eigenen Label Diagonal Records von sich reden. Seitdem ist das Label auf über 60 physische und digitale Veröffentlichungen angewachsen und bleibt einflussreich in der Überschneidung von Musik, bildender Kunst und Performance. Er veröffentlichte tanzbare Musik auf  XL Recordings sowie sein erstes eigenes Album „Sport“, eine unverblümte Kritik am eingefahrenen Narzissmus in einem Post-EDM-Zeitalter. 2018 folgte die Zusammenarbeit mit dem Turner-Preisträger und Fotografen Wolfgang Tillmans. Er tourt weltweit sowohl als Solokünstler als auch in Zusammenarbeit mit Tillmans, Lorenzo Senni und Russell Haswell. In jüngerer Zeit stützt sich seine 4K-Hyper-Audio-Kompositionsarbeit auf laufende Forschungen in den Bereichen Systemtheorie, Mathematik, Deleuzianisches Denken und die natürliche Welt.

FR // 07. JUNI

20:00

SAALBAU
Bergerstraße 25
58452 Witten

blaues rauschen